Herzhusten Hund

Was ist Herzhusten beim Hund?

Wie auch wir Menschen können Hunde ebenfalls Husten bekommen. Häufig handelt es sich nur um eine Erkrankung der Atemwege, Allergien oder um einen Fremdkörper, den der Hund eingeatmet hat. In den meisten Fällen wird sich der Husten schnell wieder legen. Es ist allerdings möglich, dass der Husten auf eine Herzkrankheit, den Herzhusten beim Hund hindeutet. Deshalb solltest du bei anhaltendem Husten oder beim Auftreten weiterer Symptome, die wir dir später erklären, einen Tierarzt aufsuchen. Was Herzhusten beim Hund genau ist, wie er entsteht und wie man ihn behandeln kann, erklären wir von Anivigo dir im Folgenden.

Bevor wir uns näher mit Herzhusten beim Hund beschäftigen, ist es wichtig zu wissen, dass dieser nur ein Symptom einer vorliegenden Herzerkrankung, wie einer Mitralklappeninsuffizienz, ist. Diese zählt zu den häufigsten Herzerkrankungen beim Hund. Vor allem kleinere Hunderassen sind dafür prädestiniert, im Alter eine Mitralklappeninsuffizienz zu entwickeln.

Wie kommt es dazu, dass ein Hund Herzhusten entwickelt?

Bei einem gesunden Hund fließt das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut über die Lungenvene zum linken Vorhof des Herzens. Der linke Vorhof wird durch die linke Mitralklappe von der linken Herzkammer getrennt. Öffnet sich die Mitralklappe, kann das sauerstoffreiche Blut in die linke Herzkammer gelangen und wird von dort über die Hauptschlagader im Körper verteilt. Die Mitralklappe hat eine wichtige Funktion, denn sie verhindert, dass das Blut von der linken Herzkammer zurück in den linken Vorhof gelangt. Kommt es zu einer zunehmenden Verdickung der Mitralklappe, kann diese nicht mehr richtig schließen. Das Blut fließt von der linken Herzklappe zurück in den linken Vorhof und es kommt zu einem Rückstau von Blut in der Lunge. Dadurch werden die Hustenrezeptoren in der Lunge gereizt und Herzhusten beim Hund entwickelt sich.

Herzhusten beim Hund: Symptome

Herzhusten beim Hund ist nur schwer von Husten durch eine Erkältung zu unterscheiden. Anzeichen, auf die du achten kannst, um Herzhusten beim Hund frühzeitig als solchen zu erkennen, sind die Folgenden:

  • Der Herzhusten beim Hund tritt meistens in Ruhephasen, z.B. nachts, auf.
  • Der Hund hustet mehrmals laut und das Husten wird in der Regel von Würgen begleitet.
  • Nach dem Husten zeigt der Hund keine weiteren Anzeichen von Unwohlsein.

Herzhusten beim Hund ist ein Symptom einer Herzerkrankung und tritt meistens in einem vorgeschrittenen Stadium der Krankheit auf. Um die Herzerkrankung frühzeitig zu erkennen, ist es daher wichtig, auf weitere Begleitsymptome zu achten. Zu den häufigsten Symptomen zählen:

  • Schnelle Atmung oder Atemnot
  • Geringere Leistungsfähigkeit
  • Schwäche
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Ohnmachtsanfälle
  • Häufiges Hecheln

Der Herzhusten beim Hund wird immer schlimmer. Spätestens jetzt sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen. Herzhusten beim Hund ist nur schwer von Husten aufgrund einer Erkältung zu unterscheiden. Auch die Begleitsymptome einer Herzerkrankung sind eher unspezifisch. Deshalb solltest du, wenn du den Verdacht auf Herzhusten beim Hund hast, frühzeitig einen Tierarzt aufsuchen, damit eine eindeutige Diagnose erfolgen kann. Je früher die Diagnose einer Herzkrankheit erfolgt, desto besser kann der Hund behandelt werden. Von einer Herzkrankheit kann ein Hund nicht geheilt werden, aber es gibt Möglichkeiten, das Tier zu behandeln und sein Leben zu erleichtern.

Behandlung von Herzhusten beim Hund

Bei einer leichten Mitralklappeninsuffizienz muss meistens noch keine medikamentöse Behandlung begonnen werden. Medikamente, die bei einer mittleren bis schweren Mitralklappeninsuffizienz helfen können, sind:

  • Diuretika oder Furosemid haben eine entwässernde Wirkung auf, z.B. die Lunge.
  • ACE-Hemmer erweitern die Gefäße und das Herz wird so entlastet.
  • Betablocker senken den Ruhepuls und den arteriellen Blutdruck.
  • Pimobendan kräftigt das Herz.

Durch eine Behandlung der Herzerkrankung können auch die Symptome zurückgehen und Herzhusten beim Hund lindern ist möglich.

Wenn du dich für weitere interessante Themen rund um den Hund interessierst, schaue doch mal in den anderen Artikeln im Hundeblog vorbei. Neben Wissenswertem über Hunde bieten wir dir auch Beratungen zu Tierversicherungen, wie z.B. einer Hundekrankenversicherung an – damit dein Vierbeiner bei Herzhusten beim Hund die beste Behandlung bekommt.

Solltest du Fragen zu unseren Dienstleistungen haben, nimm gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf deine Anfrage!

Du möchtest mehr über die Anivigo Versicherung erfahren?

Ruf uns oder schreib uns.
Kostenlose Hotline
030-629331 85

Mo-Fr: 8-18 Uhr

Oder Du kontaktierst uns direkt über das Anfrageformular.